Unsere aktuellen Veranstaltungen

Alle Termine für 2017


Freitag, den 8. September 2017


Hörspiel: »Sherlock Harms un de Kunstraub von Hamborg«

Das Bremer Rundfunkmuseum lädt ein, das Niederdeutsche Hörspiel:  »Sherlock Harms un de Kunstraub von Hamborg«  gemeinsam auf den historischen Radiogeräten anzuhören. 

Ein kleiner Ort direkt an der Unterelbe, ein paar Geschäfte in der obligaten Fußgängerzone, eine winzige Polizeistation, ein kleiner Hafen mit ein paar Fischerbooten - und jeder kennt hier jeden.

Was soll man davon halten, wenn ein etwas wunderlicher Unbekannter in diesem idyllischen Ort auftaucht und den Eindruck erweckt, er sei ein berühmter Maler? Die drei Bruder Jan, Gerd und Manni jedenfalls können sich nicht recht einigen, wie der Mann einzuschätzen ist: als Künstler, als Scharlatan oder gar als Verbrecher? Für alle drei Vermutungen gibt es gute Gründe, und die Entscheidung fällt den Dreien nicht ganz leicht. Denn mit Mennige, Teer und Antifouling kennen sie sich besser aus als in den Feinheiten moderner Malerei.

 

Ein niederdeutsches Hörspiel über die Eigenheiten eines kleinen Küstenorts, seiner Bewohner und zugereister Fremder (Künstler?).

Mit Gerlach Fiedler, Rolf Nagel, Hans-Jürgen Ott, u.a.

Regie: Hans Helge Ott ,  Klaus Kranitz

Eine Produktion von Radio Bremen und dem NDR aus dem Jahr 1985 

Nach der Hörspielvorführung steht ein Redakteur vom Nordwestradio für Gespräche zur Verfügung.

Mit der Unterstützung von Radio Bremen veranstalten wir alle zwei Monate ein Hörspiel abwechselnd in hochdeutscher- oder- niederdeutscher Sprache. 

 

Beginn ist 18:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro, Bremer Rundfunkmuseum e.V., Findorffstraße 22 - 24, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 35 74 06, E-Mail 

 

Mit Unterstützung v. NW-Radio
Mit Unterstützung v. NW-Radio
© Bremer Rundfunkmuseum e.V.
© Bremer Rundfunkmuseum e.V.

Sonntag, den 29. Oktober 2017


Geräte- und Schallplattenbörse im Bremer Rundfunkmuseum

Das Bremer Rundfunkmuseum trennt sich von Radiogeräten und Schallplatten der letzten fünf  Jahrzehnte. Schauen Sie sich um, vielleicht ist auch für Sie  was dabei. Das Museum hat während der Geräte- und Schallplattenbörse ebenfalls geöffnet.  

 

Die Gerätebörse findet von 10:00 bis15:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Das Museum kann während dieser Zeit auch besichtigt werden. Eintritt: 3,00 Euro, Bremer Rundfunkmuseum e.V., Findorffstraße 22 - 24, 28215 Bremen, Telefon 0421 / 35 74 06, E-Mail 

 

Gerätebörse
Gerätebörse

Vorträge


Interessante Experten und Zeitzeugen bei uns zu Gast 

Zur Zeit sind keine Vorträge im Bremer Rundfunkmuseum geplant.